Do, 24. Mai 2018

Sechs Festnahmen

29.12.2011 11:00

Vorarlberg: Etliche Hanf-Plantagen ausgehoben

Die Polizei Feldkirch hat nach monatelangen Ermittlungen mehrere Marihuana-Plantagen ausgehoben. Die Betreiber seien äußerst professionell ihrem Geschäft nachgegangen, berichtete am Donnerstag ein Beamter. Zum Teil waren unter falschen Namen Keller angemietet und umgebaut worden.

Insgesamt wurden sechs Personen im Alter von 29 bis 53 Jahren ausgeforscht, die als zwei Gruppen unabhängig voneinander im Großraum Feldkirch größere Mengen Marihuana erzeugten und angeblich nichts voneinander wussten. Die fünf Männer und eine Frau wurden nach Abschluss der Ermittlungen auf freiem Fuß angezeigt. Mehrere von ihnen seien beschäftigungslos und hätten mit der Produktion und dem Verkauf des Suchtmittels offenbar ihren Lebensunterhalt bestritten.

Spuren geschickt verwischt
Zwei der Verdächtigen, ein 33-Jähriger aus Götzis (Bezirk Feldkirch) und ein 35 Jahre alter Mann aus Feldkirch, hatten ihre Spuren besonders geschickt verwischt. So wurden in anderen Orten in unscheinbaren Objekten Keller angemietet und Mieten für Monate im Voraus bezahlt - etwa bei einer Immobiliengesellschaft in einem Feldkircher Mehrfamilienhaus. Die Abteile wurden anschließend mit den Gerätschaften ausgestattet und vollkommen abgeschottet.

Die vier anderen Verdächtigen erzeugten das Marihuana teilweise im eigenen Garten bzw. auf dem Balkon ihrer Wohnung. Insgesamt wurden rund fünf Kilogramm Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von rund 40.000 Euro sichergestellt sowie zwei komplette Indooranlagen ausgehoben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die mutmaßlichen Pflanzer seit mindestens Ende des vergangenen Jahres ihre Produktion professionell betrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden