Fr, 24. November 2017

Behandlung in Wien

23.11.2011 19:55

George Michael mit Lungenentzündung im AKH

Der britische Popstar George Michael liegt mit Verdacht auf Lungenentzündung im Wiener Allgemeinen Krankenhaus. Der Gesundheitszustand nach dem geplatzten Wien-Konzert vom Montag ist damit offenbar ernster als zunächst bekannt.

George Michael soll zunächst im Wiener Rudolfinerhaus behandelt und später ins AKH überstellt worden sein, hieß es am Mittwoch in der ORF-Sendung "Wien heute". Auf Nachfrage bestätigte das AKH den Aufenthalt des prominenten Patienten zwar nicht, er wurde aber auch nicht dementiert.

CF-Publicity, die Management-Agentur des Sängers, bezeichnete den Bericht zunächst als "lächerlich", später bestätigte die Firma die Behandlung dann allerdings: "George Michael war nach ärztlichem Rat leider dazu gezwungen, die Auftritte in Wien und Straßburg abzusagen. Bei ihm wurde eine Lungenentzündung diagnostiziert. Derzeit wird er behandelt."

Konzert in der Stadthalle war abgesagt worden
George Michael hatte am Montag das in der Wiener Stadthalle geplante Konzert nur wenige Stunden vor der Show abgesagt. Der Star leide an einer Entzündung der Atemwege, hatte es damals geheißen. Sein Arzt habe ihm daher Schonung empfohlen, gab der Veranstalter "Show Connection" damals bekannt.

Im August startete George Michael in Prag seine Europatournee "Symphonica", begleitet von einem Symphonieorchester. Für den Sänger war es nach zahlreichen Negativschlagzeilen ein Comeback. So wurde er 2010 in Großbritannien wegen Trunkenheit am Steuer zu einer vierwöchige Gefängnisstrafe verurteilt. Auch gab er die Trennung von seinem langjährigen Freund Kenny Goss bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden