Sa, 25. November 2017

Blutsauger-Hysterie

15.11.2011 10:19

Staraufgebot bei „Breaking Dawn 1“-Weltpremiere

Blitzlichtgewitter, kreischende Fans, strahlende "Twilight"-Stars: Zur Weltpremiere von "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht 1" hatten sich am Montagabend (Ortszeit) Tausende Schaulustige am schwarz gefärbten Teppich vor dem Nokia Theatre in Los Angeles eingefunden. Mehrere Stunden dauerte der Aufmarsch der Stars, von tobendem Applaus und den lauten Rufen der Fans begleitet.

Viele hatten tagelang vor dem Unterhaltungskomplex campiert, um einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern. Sie wurden nicht enttäuscht: Vampir-Darsteller "Edward" Robert Pattinson (25), sein Werwolf-Rivale "Jacob" Taylor Lautner (19) und natürlich "Bella"-Schönheit Kristen Stewart (21) gaben Autogramme und posierten mit den Fans. Auch die entzückende elfjährige Darstellerin des Vampir-Menschkindes Renesmee, Mackenzie Foy, gab Autogramme.

Freilich fehlten auch die weiteren Stars der Filmreihe - Elizabeth Reaser (spielt Esme Cullen), Peter Facinelli (Dr. Carlisle Cullen), Ashley Greene (Alice Cullen), Nikki Reed (Rosalie Hale), Jackson Rathbone (Jasper Hale) und Kellan Lutz (Emmett Cullen) - nicht bei dem Megaevent.

Meyer staunte über Fanandrang
Im vierten Teil der Vampirsaga nach den Bestsellern der US-Autorin Stephenie Meyer darf die Schülerin Bella endlich ihre große Liebe, den Vampir Edward, heiraten. Meyer, die mit ihrer Romanreihe eine weltweite Blutsauger-Hysterie ausgelöst hat, staunte über den riesigen Andrang. Es sei "eigenartig emotional" gewesen, die Hochzeit zu filmen, sagte sie Reportern über einen der Höhepunkte der neuen Saga.

Unter den begeisterten Premierengästen waren unter anderem die Tochter von Will und Jada Pinkett Smith, Willow Smith, sowie die beiden "Keeping Up with the Kardashian"-Stars Kendall und Kylie Jenner, die Halbschwestern von Kim Kardashian, die beide erklärte Fans der Vampirsaga sind.

Nach der Weltpremiere in Los Angeles startet der Film am 18. November in den USA und in Großbritannien, am 24. November in Österreich. Das vierte Buch der Vampirsaga, "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht", ist in zwei Teilen verfilmt worden. Für das große Finale müssen sich die Fans noch bis November 2012 gedulden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden