Di, 17. Oktober 2017

Eindeutige Rundung

11.11.2011 11:50

Ist Jamie Lee Curtis mit 52 Jahren etwa schwanger?

Jamie Lee Curtis soll schwanger sein. Gerüchten zufolge wurde die 52-Jährige mit einer kugelrunden Mitte beim Verlassen einer Apotheke gesehen. Ein Babybauch?

In eine dicke, schwarze Weste war Jamie Lee Curtis gewickelt, als Paparazzi sie dieser Tage vom Weg aus einer Apotheke zu ihrem Auto knipsten. Fotos kursieren inzwischen im Internet und geben Anlass zu Vermutungen.

Denn unter dem wärmenden Strick ist darauf nicht etwa eine kleine Rundung zu sehen, sondern eine ganz schöne Kugel, die recht eindeutig nach einem stattlichen Babybauch aussieht, und um den die Schauspielerin in typischer Haltung schützend ihre Hände legt.

Sollten diese Bilder nicht trügen, würde die Tochter von Tony Curtis und Janet Leigh mit 52 Jahren zum ersten Mal Mama werden. Seit 1984 ist Curtis, bekannt aus Filmen wie "Ein Fisch namens Wanda", "Halloween" und "True Lies", schon mit Christopher Guest verheiratet, das Paar hat zwei adoptierte Kinder.

Curtis wäre nicht die erste Prominente, die jenseits der 50 ein Kind zur Welt bringt. Die italienische Sängerin Gianna Nannini war 54, als sie ihre erste Tochter Penelope bekam. Nannini erklärte, dass sie auch noch ein weiteres Kind bekommen wolle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden