Di, 21. November 2017

6 Scheiben geborsten

30.10.2011 16:59

Deutscher Zug auf Fahrt nach Salzburg beschossen

Ein Eurocity-Zug ist am Samstagabend auf der Fahrt von Karlsruhe über Salzburg nach Klagenfurt im Bereich Chiemsee in Bayern mit einer Schrotflinte beschossen worden. Sechs Fensterscheiben sind zerborsten, insgesamt wurden acht Einschlagstellen gezählt. Als der "EC 1217" der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof Salzburg hielt, verständigte die Zugbegleiterin die Polizei. "Es wurde niemand verletzt. Momentan wird vermutet, dass es sich um einen Jagdunfall gehandelt hat", so ein Beamter.

Die Schüsse sollen gegen 20 Uhr zwischen Priem und Traunstein gefallen sein, wo sich ein großes Jagdgebiet befindet. Die Polizei schließt aber nicht aus, dass mutwillig auf den Zug geschossen wurde. Die Passagiere des beschossenen Zuges mussten in Salzburg aussteigen und einen anderen Zug nehmen. Salzburger Polizisten sicherten die Spuren. Das Ergebnis ihrer Ermittlungen wurde an die deutsche Polizei weitergeleitet.

Sechs Scheiben zerschossen
Die Schüsse trafen drei Waggons und die Lok. Vier äußere der doppelt verglasten Fensterscheiben von Abteilen und zwei Scheiben von Ausstiegstüren sind zerborsten. Durch die Streuung der Munition hätten sich zudem fünf Einkerbungen mit einem Durchmesser von zwei bis drei Millimetern auf dem Lack der Waggon-Außenwände und der Lok gebildet. Der beschädigte Zug ist derzeit bei der Lastenstraße am Salzburger Bahnhof abgestellt.

Am Freitag hatte ein Unbekannter gegen 13.55 Uhr einen Bus auf der Autobahn München-Salzburg mit Steinen beworfen. Die Insassen blieben unverletzt. Der Täter soll laut Polizei Traunstein zwischen den Anschlussstellen Bernau und Frasdorf bei Umratshausen an der Mittelleitplanke gestanden haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden