Mo, 11. Dezember 2017

1,82 Promille im Blut

18.09.2011 13:13

Sbg: Mann kracht erst in Haltestelle, dann in Birkenbaum

Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Samstag ein 27-jähriger Lenker in Michaelbeuern in Salzburg. Der Mann kam gegen 3 Uhr von der Straße ab und krachte in eine Bushaltestelle. Der Wagen prallte im Anschluss gegen eine Birke. Diese knickte um und bohrte sich in den Fahrzeugboden (siehe Bilder). Ein Alkoholtest ergab 1,82 Promille.

"Als wir ankamen, war der Lenker bereits aus dem Wagen befreit", schildert Johann Fuchs, Feuerwehrkommandant in Michaelbeuern. Nachkommende Autofahrer hatten den 27-Jährigen aus dem Wrack gezogen. Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. Er erlitt Schnittwunden und ein paar Prellungen und wurde ins Krankenhaus Oberndorf gebracht.

"Das hätte auch böse ausgehen können"
"Der Wagen hing in einer Höhe von einem Meter auf dem Baum", berichtet Fuchs. Denn der 20 Zentimeter dicke Stamm hatte sich durch den Boden des Autos gebohrt. "Der Fahrer hatte gewaltiges Glück. Das hätte auch böse ausgehen können", ist sich der Feuerwehrmann sicher.

Ein Alkotest bei dem Flachgauer ergab 1,82 Promille. Er musste seinen Führerschein abgeben und bekommt eine Anzeige. Die Feuerwehr hob das Unfallauto mit schwerem Gerät von dem Baum und band den ausgelaufenen Treibstoff.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden