Fr, 20. Oktober 2017

Ungeplant ins Netz

31.08.2011 16:44

Neu-Ehefrau Kim Kardashian rekelt sich lasziv in Video

So viel Körpereinsatz, und doch floppte Kim Kardashians Debütsingle "Jam (Turn It Up)" im Frühjahr in den Plattengeschäften. Vielleicht lag das daran, dass das sexy Video zum Lied gar nicht erst veröffentlicht wurde. Dennoch fand das schlüpfrige Filmchen jetzt seinen Weg in die Öffentlichkeit. Neu-Ehefrau Kardashian wird's vermutlich nicht freuen.

Vor mehr als einem halben Jahr brachte Kim Kardashian ihre erste Single auf den Markt. Das Interesse am Gesang des It-Girls hielt sich allerdings in Grenzen, der Song floppte. Kein Wunder, dass das Video erst gar nicht veröffentlicht wurde.

Nun wurde das Filmchen allerdings doch auf der Videoplattform YouTube hochgeladen. Und darin bietet sich ein ganz schön schlüpfriger Anblick: Denn man sieht, wie sich eine ölig-glänzende Kim Kardashian in pinken Hotpants lasziv vor der Kamera rekelt. Ein verträumter Augenaufschlag, dann streckt sie in eindeutiger Pose ihr Hinterteil in die Kamera, bevor sie sich noch verführerisch über die Lippen leckt. Alles in allem wirkt das Video ein wenig billig.

"Der Song war für einen guten Zweck; sie wollte keinen Plattendeal abschließen", berichtete Kims Schwester Khloe vor einiger Zeit. "Es war einfach etwas, das sie für sich und aus Spaß machen wollte. Und auch das Video hat sie für sich selbst aufgenommen. Es sollte nie in der Öffentlichkeit gespielt werden." Die Freude über die Veröffentlichung des Videos wird sich dann bei Kim Kardashian wohl in Grenzen halten…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).