So, 17. Dezember 2017

"Danke, Graz!"

22.08.2011 16:25

"Lake-Festival" haute selbst Top-DJs aus den Socken

Selbst abgebrühte DJ-Stars wie David Guetta haben sich vom "Lake Festival", das am Wochenende im Schwarzl-Freizeitzentrum bei Graz über die Bühne gegangen ist, begeistert gezeigt. Mehr als 20.000 Fans hatten die Nacht auf Sonntag zum Tag gemacht - und wahrlich eine der größten steirischen Electro-, House-, Trance-, Dance-, Was-auch-immer-Partys des Jahres gefeiert.

"Einfach nur geil", "Ein Hammer", "Wahnsinn", "Bitte nächstes Jahr unbedingt wieder!" - Kommentare wie diese waren am Tag nach dem Festival in Unterpremstätten in den Internetforen zu lesen. Und es war tatsächlich ein Hammer: Tausende gierige Partylöwen waren Samstagnacht zum Schwarzlsee gepilgert, schließlich hatte sich auch der Wettergott als gnädig erwiesen.

Guetta, van Buuren, Benassi, le Grand etc.
Star-DJs um David Guetta, Armin van Buuren, Benny Benassi, Fedde le Grand, Yolanda be cool, Milk & Sugar, Laserkraft 3D etc. waren auf drei Bühnen live zu sehen und zu hören, präsentierten sich in Höchstform, heizten von Minute zu Minute die Stimmung immer mehr an. Selbst die Nummer eins der weltweiten DJ-Rangliste war am Ende schwerst beeindruckt: "Wie die Menschen hier abgegangen sind, war fantastisch. Danke, Graz!", sagte van Buuren.

Bis auf kleinere Pannen und Probleme - der Getränkenachschub funktionierte zwischenzeitlich schleppend, einige Besucher verdreckten den See und das Ufer - lief die Premierenveranstaltung, das erste große "Lake Festival" am Schwarzl, eigentlich perfekt. Viele der Besucher wollten gar nicht mehr nach Hause - sie feierten bis in die Mittagsstunden des Sonntags.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden