Do, 22. Februar 2018

Horror-Meisterwerk

04.04.2005 16:48

Resident Evil 4

Horror-Games haben Hochsaison, ein Klassiker des Genres treibt jetzt die Gänsehaut auf den Rücken. Nach etlichen Verschiebungen ist Resident Evil 4 für den Gamecube erschienen. Das Capcom-Meisterwerk glänzt durch beeindruckende Grafik und eine vereinfachte Steuerung.

Obwohl der Gamecube sich vor allem als Kinder-Konsole etabliert hat, hat sich Nintendo mit Resident Evil einen exklusiven Spieletitel für den Würfel gesichert. Gerüchte wollen aber nicht verstummen, dass das Horror-Adventure zumindest auch für die PlayStation 2 erscheint.

Die Grafik bietet aufwendige, detailreiche Landschaften und Details, wie man sie auf dem Cube wohl nur selten zu sehen bekommt. Einzelne Gräser wiegen sich im Wind, die Gesichter der Gegner sind detailreich gestaltet. Die Steuerung wurde stark vereinfacht und stellt selbst Neulinge vor keine großen Probleme.

Als Geisterjäger machst du dich auf die Suche nach der entführten Tochter des US-Präsidenten. In einem gespenstischen europäischen Dorf wird das Mädchen gefangen gehalten. In einer Top-Secret-Mission machst du dich auf die Suche nach dem Kind. Die Kamera ist hinter der Schulter des Helden platziert. Mit zahlreichen Waffen, die du unterwegs aufklaubst kämpfst du dich durch den Gruselspaß. Dorfbewohner gehen mit Mistgabeln und Sensen auf dich los, Zombies machen dir das Leben schwer.

Mit dem Präzisionsgewehr ist es aber kein Problem die Gegner auszuschalten, die immer wieder in ganzen Rudeln überraschend über dich herfallen.  Geht dir die Munition aus, kämpfst du dich mit Händen und Füßen durch die Levels. Gute optische und akkustische Effekte erzeugen eine schaurige Atmosphäre und treiben dem Spieler Angstschweiß auf die Stirn. Hat man das Mädchen gefunden, muss man zu zweit wieder aus der Hölle entkommen.

In Hütten findest du Geld, das du verwenden kannst um die Ausrüstung zu vergrößern. Auf immer wieder auftauchenden Schreibmaschinen wird der aktuelle Spielstand gespeichert. Wenn man trotz des nicht so hohen Schwierigkeitsgrad einmal stirbt, fällt man nicht allzu weit zurück. Das Spiel erstreckt sich über fünf umfangreiche Kapitel und bietet Action vom Feinsten.

Fazit: Resident Evil 4 ist das bislang beste Horror-Adventure der Serie. Die Grafik reizt den Gamecube bis zuletzt aus und sorgt für stundenlangen Spielspaß. Ängstliche Naturen und Herzpatienten sollten aber lieber die Finger davon lassen.

Plattform: NGC
Publisher: Capcom
Krone.at-Wertung: 88%

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden