Di, 20. Februar 2018

50 Meter ohne Helm

18.08.2011 08:16

Motorrad in Jesolo beschlagnahmt: 1.500 € Kosten

50 Meter ohne Helm gefahren – da beschlagnahmten Carabinieri das Motorrad des St. Johanners Hermann Naschberger. Jetzt reiste der Tiroler nach Italien, um die "Goldwing" auszulösen. Es war ein Geduldsspiel und ein Papierkrieg. Gesamtkosten: 1.500 Euro.

Mit einer Beschlagnahmung für 60 Tage reagierten Polizisten im bekannten Urlaubsort Jesolo, nachdem sie den 50-jährigen Tiroler als Helm-Sünder ertappt hatten. Schon damals war der Frust bei Naschberger groß, denn er musste zusehen, wie eine Abschleppfirma das Bike verlud.

"Wusste nicht einmal, wo ich mich melden muss"
Doch 76 Euro Strafe und die Heimfahrt per Zug um 120 Euro waren erst der Anfang der kostspieligen Nervenprobe. Teil zwei erfolgte nun bei der Auslösung des Motorrads: "Ein Freund fuhr mich nach Jesolo. Zuvor hatte ich einen italienischen Anwalt beauftragt, die Rückgabe der Maschine vorzubereiten. Ich wusste ja nicht einmal eine Adresse, wo ich mich melden muss."

Endlich bei der Polizei angekommen, stieß der Tiroler erneut auf eine Wand aus Desinteresse und mangelnden Sprachkenntnissen. "Eine Gemeindeangestellte hat dann zum Glück übersetzt", schildert Naschberger. Probleme blieben nicht aus: "Auf meinem Personalausweis steht noch meine alte Adresse in Kirchberg. Und weil das Motorrad eigentlich meinem Bruder gehört, folgte eine lange Prozedur – am Telefon und mit gemailten Dokumenten aus Tirol."

Kampf mit Bürokratie dauerte ganzen Tag
Von 11 bis 17 Uhr dauerte der bürokratische Kampf – "inzwischen war Schichtwechsel und ich musste den Polizisten einiges erneut erklären", seufzt der St. Johanner. Gerade rechtzeitig, bevor das Gelände der Abschleppfirma schloss, nahm der Tiroler die "Goldwing" in Empfang - "verdreckt, weil sie im Freien stand".

Die Geldstrafe, Abschleppen, Anwaltskosten und Reisespesen summierten sich auf rund 1.500 Euro!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden