Fr, 23. Februar 2018

Bluttat in Tirol

10.08.2011 09:58

32-jähriger Mann sticht Ehefrau mit Messer nieder

Nach zwei tragischen Vorfällen in Oberösterreich hat nun auch in Tirol ein Beziehungsstreit blutig geendet. Nach Angaben des Landeskriminalamtes stach ein 32-Jähriger am Dienstag mit einem Messer auf seine gleichaltrige Ehefrau ein. Zuvor war es in der Wohnung in Reutte zu einem Streit gekommen. Der Türke zeigte sich geständig.

Die näheren Gründe für die Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt. Die Verletzte wurde in das Krankenhaus Reutte eingeliefert. Der Gesundheitszustand der Frau war am Mittwoch laut Walter Pupp, Leiter des LKA, nicht lebensbedrohlich.

32-Jähriger zeigt sich geständig
Der Mann hatte die Polizei selbst alarmiert. Er habe gegen 13 Uhr die Bezirksleitstelle angerufen und erklärt, dass in seiner Wohnung etwas passiert und seine Frau verletzt sei. Beim Eintreffen der Beamten ließ sich der 32-Jährige laut Pupp widerstandslos festnehmen. Der Mann zeigte sich zudem geständig und wurde wegen versuchten Mordes auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert, erklärte Pupp am Mittwoch. Der Bluttat war ein Streit in der gemeinsamen Wohnung des Paares vorausgegangen.

Auch das Messer wurde von den Beamten sichergestellt. Laut Pupp waren zum Tatzeitpunkt auch die drei Kinder des Paares in der Wohnung anwesend. Ob sie die Messerattacke mit angesehen haben, sei derzeit aber unklar. Eine Befragung der drei Kinder müsse sehr behutsam vor sich gehen. Vorerst werden sie von der Jugendwohlfahrt betreut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden