Sa, 18. November 2017

Tierrettung in NÖ

11.06.2011 15:42

Feuerwehr befreit Rehkitz unverletzt aus Baugrube

Eine rührende Familienzusammenführung hat am Samstag die Feuerwehr Kritzendorf in die Wege leiten können. Ein etwa drei Wochen altes Rehkitz war zu Mittag in eine metertiefe Baugrube gestürzt. Nachbarn der Baustelle bemerkten das hilflose Tier und verständigten sofort die Einsatzkräfte. Das Rehkitz konnte schließlich unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit und im Wald seiner Mutter übergeben werden.

Die Feuerwehrleute aus Kritzendorf, die in den vergangenen Jahren bereits Dutzende Rehe aus dem von Hochwasser überfluteten Strombad retten mussten, schlichen sich an das völlig verängstigte Kitz heran. Mit einem beherzten Griff konnte ein Feuerwehrmann das Tier schließlich an sich drücken, um es anschließend im angrenzenden Wienerwald auszusetzen, berichtete Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich.

Im Wald kam es wenig später zu einer rührenden Szene: Durch die verzweifelten Schreie des Jungtieres wurde die Rehgeiß auf das vermisste Kleine aufmerksam und näherte sich diesem langsam. Das Kitz war zuvor noch mit frischem Gras abgerieben worden, um die menschlichen Gerüche im Fell des Tieres zu überdecken - somit stand einem glücklichen Wiedersehen von Kitz und Geiß nichts im Wege.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden