Di, 12. Dezember 2017

Pannen-Alarmierung

07.06.2011 18:18

Kuriose Suche nach dem "Feuerbaum" im Bezirk Melk

Ein brennender Baum, den ein Wanderer am Montagabend in einem Wald nahe Gansbach im Bezirk Melk entdeckte, hat zahlreiche Feuerwehrleute gehörig ins Schwitzen gebracht. Bis nach Mitternacht mussten die Einsatzkräfte den Forst durchkämmen, bis sie auf den glosenden Stamm stießen. Eine Panne hatte den Einsatz der örtlichen Helfer verzögert…

Denn der Notruf des Wanderers war irrtümlich in Krems gelandet. "Erst nach 22 Uhr wurden wir alarmiert und konnten ausrücken", so Manfred Stockinger, Feuerwehrchef in Gansbach. Weil jener Anrufer, der Alarm geschlagen hatte, längst nicht mehr vor Ort war, gestaltete sich die Suche nach dem brennenden Baum im dunklen Forst schwierig.

Erst gegen 1.30 Uhr führte Brandgeruch die Freiwilligen auf die richtige Spur. Stockinger: "Der hohle Stamm gloste. Es bestand die Gefahr, dass sich das Feuer ausbreitet. Es bestand Waldbrand-Gefahr." Bei Tageslicht wurde der "Feuerbaum" dann gefällt und abgelöscht. Polizisten untersuchen die Brandursache.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden