Di, 21. November 2017

Saison 2010/2011

25.05.2011 14:17

Tourismus freut sich über Plus von 2 % bei Nächtigungen

Niederösterreich blickt auf ein "gutes Winterergebnis" mit einem Nächtigungsplus von 2 Prozent zurück. Im April seien es laut Statistik Austria sogar 5,3 Prozent gewesen, was die Tourismuswirtschaft "positiv in die Zukunft blicken" lasse, freute sich Landesrätin Petra Bohuslav am Mittwoch. Im laufenden Jahr gelte das Augenmerk den "wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten" Deutschland, Ungarn, Tschechien und Slowakei.

Zum Zuwachs im April merkte Bohuslav an, dass nicht nur die Inlandsnächtigungen um 3,3 Prozent angestiegen seien. Gleichzeitig sei auch die "Talfahrt" der Auslandsnächtigungen gestoppt und sogar im zweistelligen Prozentbereich (plus 10,5) gesteigert worden. Als Gründe für das gute Ergebnis im Winter 2010/11 führte die Landesrätin den starken Bereich des Gesundheitstourismus und die Erholung des Wirtschaftstourismus an. Es seien ebenfalls sowohl die Inlands- (plus 1 Prozent) als auch die Auslandsnächtigungen (plus 4,8 Prozent) gestiegen. Für die ersten vier Monate 2011 zeige sich ein "solides Ergebnis" von 1,6 Prozent mehr Nächtigungen in Niederösterreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden