Fr, 20. Oktober 2017

Streit in Lokal

23.04.2011 11:49

Massenschlägerei in Obertauern – vier Raufbolde verletzt

Bei einer Massenschlägerei in einem Lokal in Obertauern (Lungau) sind in der Nacht auf Samstag vier Beteiligte verletzt worden. Laut Zeugen hatten gegen 4 Uhr mehrere schwer betrunkene Deutsche die Kellnerin und andere Gäste angegriffen. Es entstand eine Rauferei, in die rund 20 Personen verwickelt waren. Ein 23-Jähriger wurde außerdem bei einer handfesten Auseinandersetzung in der Stadt Salzburg von einem 61-Jährigen gebissen.

Bei der Rangelei in Obertauern wurden vier der Raufbolde verletzt, es gab einen Nasenbeinbruch, einen Schlüsselbeinbruch, eine Augen- und Gesichtsverletzung.

Zugeschlagene Tür löst Handgemenge in Lehen aus
Ebenfalls verletzt wurden zwei Männer bei einer Auseinandersetzung drei Stunden davor im Salzburger Stadtteil Lehen. Eine Frau hatte beim Vorbeigehen die offene Türe eines Autos zugeschlagen, obwohl der im Fahrzeug sitzende 23-jährige Inhaber das Bein draußen hatte.

Daraufhin kam es zwischen ihm und dem 61-jährigen Begleiter der Frau zu einer Rauferei. Der 23-Jährige erlitt dabei Bisswunden, Abschürfungen und Verletzungen am Kopf, sein Kontrahent zog sich Abschürfungen auf den Händen und eine Augenverletzung zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).