Mi, 13. Dezember 2017

Kreisverkehr-Check

22.04.2011 18:26

"Grusel-Kreisel" bei Messe - Fortschritt in Elixhausen

Vor 15 Jahren waren sie bei uns so selten wie Schnee im Juli - heute dominieren Kreisverkehre unsere Verkehrsadern. Und es ist im Umfeld der Landeshauptstadt einiges dabei: der Grusel-Kreisel beim Messezentrum, der neue mit Baukunst zwischen Elixhausen und Ursprung oder der geplante Turbo-Kreisel Bergheim.

Ein österreichisches Schicksal als Dauerprovisorium: Der Kreisverkehr beim Messezentrum (Bild links) zur Auffahrt in Richtung München, so devastiert, als hätten die Catcher, die gerade in der Salzburg Arena waren, dort trainiert. Mit dem Charme einer Nachkriegs-Dorfstraße. Schon lange ein Schandfleck für die Kulturweltstadt - was ist da los?

"Wir sind nicht zuständig, sondern die Stadt", erklärt ASFINAG-Sprecherin Anita Oberholzer. Bei der Messe ist man "diskret unglücklich", Stadt-Chef Heinz Schaden verspricht Abhilfe: "Ich setze mich ein, dass dieses Provisorium rasch korrigiert wird." Es gehe noch um Zuständigkeitsfragen.

Vorzeige-Projekt Elixhausen
Ein positives Gegenbeispiel: die flotte Errichtung des Kreisverkehrs auf der Mattseer Landesstraße bei Elixhausen (rechts). Bürgermeister Markus Kurcz: "Spätestens Mitte Juli ist alles fertig, die Kunstsäulen unseres Gerhard Oberholzner wachsen auch schon." Als nächstes will er eine Verlängerung der Busspur bis Ursprung über Grundverhandlugen in Angriff nehmen.

Was den Gemeindechef weniger begeistert, sind Planungen für die Umwandlung des Bergheimer Kreisverkehrs in einen Turbo-Kreisel: "Ich verstehe schon, dass Bergheim entlastet werden soll. Aber wenn dann der Rückstau für unsere Pendler stadtwärts wieder wächst, dann ist das nur eine Problemverschiebung, keine Lösung."

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden