Mo, 20. November 2017

In Kapruner Lokal

11.04.2011 19:45

Kellner gerät in den Streit Betrunkener - und wird verletzt

Wenn sich zwei streiten, bekommt der dritte eins auf die Nase – diese nicht ganz einem bekannten Sprichwort entsprechende Erfahrung hat ein Kellner eines Lokals in Kaprun (Pinzgau) am Sonntagmorgen leidvoll machen müssen. Denn als er einschreiten wollte, weil ein 22-jähriger Deutscher und ein 26-jähriger Ungar miteinander in Streit geraten waren, wurde er von den beiden alkoholisierten Männern offenbar selbst attackiert.

Wenngleich dieser Angriff wenig koordiniert gewesen zu sein scheint, alle drei Beteiligten erlitten bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen. Den Vogel schoss dann allerdings der Deutsche ab: Denn kurz nach der Attacke auf den Kellner soll er sich selbst schwere Gesichtsverletzungen zugefügt haben, indem er seinen Kopf mehrmals gegen einen Holzstock stieß.

Kurz vor dem Eintreffen der verständigten Polizei versuchte dann der Ungar mit seinem Pkw zu flüchten. Als ein Beamter den Alkoholisierten anhielt, leistete dieser heftigen Widerstand – am Ende war mit dem Polizisten auch ein vierter Verletzter zu beklagen…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden