Di, 21. November 2017

Bringt Baby Glück?

26.02.2011 11:37

Mit Bauch beim Oscar: Hollywood im Babyrausch

Von Award-Show zu Award-Show kann man beobachten, wie Natalie Portmans Babybauch immer runder unter der Robe wird. Schon Ende Jänner war das Bäuchlein deutlich zu sehen, als die 29-Jährige in einer eng anliegenden weißen Robe den "Golden Globe" überreicht bekommen hat. Und da die Prognosen gut stehen, dass Portman am Sonntagabend die goldene Oscar-Statuette für ihre Rolle in "Black Swan" in Händen halten wird, wird nun heftig spekuliert, welche Robe die werdende Mama wohl dieses Mal aus dem Kleiderschrank holt.

Die Schauspielerin selbst hält sich in der Kleiderfrage indes noch bedeckt. "Ich muss Platz zum Reinwachsen lassen", war alles, was sie Anfang Februar bei einem Treffen der Oscar-Anwärter verriet. Und auch wenn es momentan wie ein Hollywood-Trend erscheint: Schon immer trugen die großen Damen des Films zu den Academy Awards ihre Babybäuche zur Schau. Und so folgt Natalie Portman dieses Jahr der Tradition vieler berühmter Kolleginnen nach.

Cate Blanchett spazierte 2008 hochschwanger über den roten Teppich vor dem Kodak Theatre, Catherine Zeta-Jones zeigte Bauch und Dekolleté, als sie 2003 - im neunten Monat schwanger - den Oscar als beste Nebendarstellerin für das Filmmusical "Chicago" gewann. Annette Bening, im Jahr 2000 für "American Beauty" nominiert, stand damals kurz vor der Entbindung und auf der Bühne. Ehemann Warren Beatty warnte, der jüngste Spross könne "jede Minute" kommen.

Hollywood ist schwanger
Aber auch wenn Portman diesmal die einzige Oscar-Anwärterin mit rundem Bauch sein wird, ist die zukünftige Mama in Hollywood in bester Gesellschaft. Ende Dezember hatte sie den Nachwuchs samt Verlobung mit dem französischen Ballett-Choreografen Benjamin Millepied verkündet. Dann ging es Schlag auf Schlag: Kate Hudson outete sich als schwanger. Bei der Grammy-Verleihung Mitte Februar zeigte die Schauspielerin an der Seite ihres Freundes, Rocker Matthew Bellamy, stolz ihre Rundungen. Die französische Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard rückte im Jänner mit der Nachricht heraus, dass sie mit ihrem Freund und Kollegen Guillaume Canet das erste Kind erwarte. Nach der Geburt, voraussichtlich im April, könnte sie bereits im Juni Christopher Nolans nächsten "Batman"-Streifen drehen, hieß es kürzlich aus Hollywood.

Auch Schauspielerin Alicia Silverstone, die 1995 mit "Clueless - Was sonst!" ihren Durchbruch feierte, bereitet sich erstmals auf die Mutterrolle vor. Und Jessica Alba twitterte erst vor wenigen Tagen die "aufregende Nachricht", dass ihre zweijährige Tochter Honor ein Geschwisterchen bekomme.

Jennifer Connelly war der wachsende Umfang Mitte Jänner bei der Filmpremiere für "Dickste Freunde" deutlich anzusehen. Sie erwartet ihr drittes Kind, das zweite gemeinsame mit "The Tourist"-Star Paul Bettany. Und auch Popdiva Mariah Carey kann ihren Zwillingsbauch schon lange nicht mehr verstecken. Mit 40 Jahren wird die Sängerin in diesem Frühjahr erstmals und gleich zweifach Mutter. Auch Sängerin Pink und Country-Star Jewel warten auf den ersten Nachwuchs.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden