Mi, 13. Dezember 2017

Gegen Baum geprallt

19.02.2011 11:50

Pkw kommt bei Unfall auf Hand von Lenker zu liegen

Dramatische Szenen haben sich bei einem schweren Unfall im Bezirk Baden in der Nacht auf Samstag abgespielt. Ein Autofahrer kam von der L156 ab und krachte gegen einen Baum. Der Pkw stürzte daraufhin eine Böschung hinunter und kam auf der linken Hand des Lenkers zu liegen. Eine nachkommende Lenkerin führte die Rettungskräfte mit ihrem Notruf zu allem Überfluss noch in die Irre, weil sie die A2 mit der A3 verwechselte.

Der Unfalllenker verlor kurz nach Mitternacht nach der Überführung der A2 zwischen Traiskirchen und Trumau die Kontrolle über seinen Wagen. Der Aufprall gegen den Baum dürfte so heftig gewesen sein, dass dieser entwurzelt wurde. Nachdem der Wagen über die Böschung gestürzt war, wurde der Schwerverletzte im Wrack eingeklemmt.

Wertvolle Minuten wegen falscher Ortsangabe verloren
Die Augenzeugin eilte dem Unfallopfer sofort zur Hilfe, verwechselte allerdings - vermutlich der Aufregung wegen - die Autobahnen. Die Feuerwehren dürften sich sehr gewundert haben, als sie an der angegebenen Unfallstelle kein Wrack vorfanden. Wertvolle Minuten verstrichen daher, bis sie schließlich am richtigen Einsatzort eintrafen.

Lenker aus Wrack "geschnitten"
Der Unfallwagen wurde schließlich mit Hebekissen angehoben, um die Hand unter dem Pkw herauszuziehen und den Schwerverletzten anschließend mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage zu befreien. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde der Mann ins Spital eingeliefert. Die L156 war für rund eine Stunde gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden