Mo, 20. November 2017

Hinweise erbeten

14.02.2011 09:51

Bankomatkarten-Diebe im Visier der Ermittler

Zwei Bankomatkarten-Gauner sind derzeit im Visier der Ermittler. Ein Unbekannter stahl bereits Ende Jänner einer Frau in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) ihre Geldbörse mit 155 Euro Bargeld. Damit nicht genug, hob der Dieb noch am gleichen Tag 3.830 Euro vom Bankkonto der Geschädigten ab. Anfang Februar klaute dann ein Unbekannter in Bruck an der Leitha (Bezirk Bruck/Leitha) einer Frau ihre Börse und bediente sich ihrer Bankomatkarte.

Am 28. Jänner wurde einer älteren Frau gegen 11.10 Uhr beim Einkaufen in einem Geschäft in Heidenreichstein die Geldbörse gestohlen. Knapp 10 Minuten später hob ein Unbekannter (Bild rechts) am Bankomaten eines Geldinstituts im Ort einen Bargeldbetrag in der Höhe von 3.820 Euro ab.

Polizei vermutet tschechische Diebesbande
Erhebungen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen tschechischen Staatsbürger handeln könnte. Er soll mit weiteren Komplizen bei Einkaufsmärkten mehrere Geldbörsendiebstähle durchgezogen haben. Die Polizei vermutet, dass die Verdächtigen mit einem weißen bzw. hellen Pkw-Kombi mit abgedunkelten Scheiben und tschechischen Kennzeichen unterwegs sind.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Heidenreichstein unter der Telefonnummer 059133/3404 erbeten.

Unbekannter hob 300 Euro mit gestohlener Karte ab
Am 4. Februar zwischen 10.40 Uhr und 10.45 Uhr wurde einer Frau bei einem Geschäft in Bruck an der Leitha die Geldbörse gestohlen. Der unbekannte Täter behob anschließend an den Diebstahl mit der Bankomatkarte der Geschädigten bei einer Brucker Bankfiliale einen Bargeldbetrag in der Höhe von 300 Euro.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bruck an der Leitha unter der Telefonnummer 059133/3320 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden