Mo, 20. November 2017

Ehe hielt nicht lange

10.02.2011 10:22

Ashlee Simpson und Pete Wentz lassen sich scheiden

Wieder eine Promi-Ehe, die nicht lange gehalten hat: Zweieinhalb Jahre nach ihrer Hochzeit lassen sich die Sängerin Ashlee Simpson (26) und der Rocker Pete Wentz (31) scheiden.

Sie hätten diese "schwierige Entscheidung" nach langen Überlegungen getroffen, sagte Simpsons Sprecher am Mittwoch der US-Zeitschrift "People".

Als "liebevolle Eltern" wollen sie sich aber weiter gemeinsam um Söhnchen Bronx kümmern. Gerichtsdokumenten zufolge verlangt die Sängerin und Schauspielerin das Hauptsorgerecht für den Zweijährigen. Die jüngere Schwester von Sängerin Jessica Simpson und der frühere Bassist der Pop-Punk-Band Fall Out Boy hatten sich im Mai 2008 das Jawort gegeben. Söhnchen Bronx wurde im darauffolgenden November geboren. Das Paar war seit 2006 zusammen.

Schon lange Probleme
Gekriselt haben soll es bereits seit Juni 2009, also schon ein Jahr nach der Hochzeit. Das Magazin "USWeekly" beruft sich auf Freunde des Paares, die erklärten, dass Simpson und Wentz sich bereits zu diesem Zeitpunkt dauernd gestritten hätten und die Sängerin ihren Ehemann bereits damals verlassen wollte.

Ihr Leben habe sie "krank gemacht", berichten Freunde der Sängerin. Sie habe deshalb getrunken und sei zu viel ausgegangen. Der Alkohol hätte alles nur noch verschlimmert und Wentz sei langsam richtig "angefressen" auf seine Frau gewesen. Der Höhepunkt: Auf einer Party soll sie sogar einmal betrunken die Schauspielerin Michelle Trachtenberg ("Buffy"), die Ex-Freundin von Wentz, in einen bösen Streit verwickelt haben.

"Ashlee liebt ihren Bronx, aber sie ist einfach zu schnell in die Ehe gesprungen und wurde zu schnell schwanger", analysiert ein Bekannter des Stars und meint über das Paar: "Sie waren in einer Situation gefangen, für die sie einfach zu jung waren."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden