Di, 21. November 2017

Schluss mit lustig!

06.02.2011 18:21

Mit Leihwagen auf Einbruchs-Tour: Trio endlich erwischt

Wegen eines nicht an den Vermieter zurückgegebenen Lieferwagens hat die Polizei ermittelt, ein mutmaßliches Serieneinbrecher-Trio haben die Beamten dabei ausgeforscht. Eine Frau hatte den Wagen ursprünglich angemietet, zurück an den Besitzer ging das Fahrzeug allerdings nie. Stattdessen kurvte das Trio anscheinend von einem Coup zum nächsten. Polizisten stellten den Wagen nun im Bezirk Gänserndorf sicher – und legen den Verdächtigen auch gleich fünf Einbrüche zur Last.

Nachdem der Wagen in Marchegg gefunden worden war, gingen die Erhebungen gegen die Verdächtigen Mario H., Roman H. und Patric B. erst richtig los. Nun wurden die Männer wegen Einbrüchen in das Café Bernstein und das Gasthaus Nagl-Hager – beide Tatorte liegen in Marchegg – sowie wegen Coups in Engelhartstetten und Wien-Donaustadt angezeigt.

Auch ein weiterer Einbruch in ein Jugendheim in Baumgarten dürfte auf die Kappe der Bande gehen. Der angerichtete Schaden beträgt mindestens 10.000 Euro. Derzeit wird aber noch erhoben, ob die mutmaßlichen Serientäter noch für weitere Straftaten in Frage kommen.

von Lukas Lusetzky (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden