Do, 19. Oktober 2017

100.000 Euro Schaden

19.01.2011 17:02

Badener Polizisten forschen freche Sprayer-Bande aus

Einen schönen Erfolg haben nun die Ermittler der Stadtpolizei Baden feiern können. In der Kurstadt trieben bekanntlich Graffiti-Sprayer ihr Unwesen, jetzt wurden die Rowdys ertappt, als sie ein Gebäude besprühten. Insgesamt sollen die Jugendlichen (17 bis 20 Jahre alt) mindestens 30 Fassaden verunstaltet haben. Der gewaltige Schaden: mehr als 100.000 Euro.

Ein aufmerksamer Zeuge brachte die Bande letztlich zu Fall. Dem Mann fiel vor einem leerstehenden Haus ein Auto auf, aus dem Burschen mit Säcken beladen ausstiegen. Sofort schrillten die Alarmglocken und der Mann rief die Einsatzkräfte. "Als wir am Tatort eintrafen, besprühten zwei Verdächtige gerade die Wände des Gebäudes", so ein Ermittler. Auch Spraydosen wurden sichergestellt.

Vier Jugendliche wüteten mit Spraydosen
Bei der Einvernahme kam dann das ganze Ausmaß der Straftaten ans Tageslicht. Insgesamt vier Jugendliche, einer stammt aus Oberwaltersdorf und drei aus Wien, sollen seit Anfang des Jahres mindestens 30 Hausfassaden und ein Auto mit Lackfarbe verunstaltet haben. Dabei hinterließen die Rowdys stets dubiose Schriftzüge wie "Cruz" oder "Sigh".

Einer der Burschen (17) war offenbar auch in der Bundeshauptstadt äußerst aktiv und soll dort ebenfalls 40 Häuser besprüht haben. Der Schaden ist enorm – für das Quartett setzte es Anzeigen.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).