Mo, 11. Dezember 2017

Drama in Langenlois

19.01.2011 12:03

88-jährige Frau in Bach gefallen - im Spital gestorben

Eine am vergangenen Donnerstag in der Früh in Langenlois (Bezirk Krems) in Niederösterreich stark unterkühlt aus einem Bach geborgene 88-Jährige ist nach Angaben der Sicherheitsdirektion am Dienstag im Landesklinikum Krems gestorben. Die Pensionistin war vermutlich stundenlang im Wasser gelegen. Bei der Einlieferung ins Spital hatte ihre Körpertemperatur nur mehr 24 Grad betragen.

Die Frau dürfte beim Spazierengehen in der Nacht ausgerutscht und die zweieinhalb Meter hohe Böschung hinuntergefallen sein. Gegen 6.30 Uhr hatte ein Spaziergänger ein Wimmern und Stöhnen gehört, mit einer Taschenlampe suchte er daraufhin den Mühlkamp ab und entdeckte die betagte Frau. Sie lag - vollständig bekleidet - auf dem Rücken im Wasser, nur ihr Gesicht ragte heraus. Ohne zu zögern begab sich der Mann zu ihr und zog sie ans Ufer, ehe er die Rettungskräfte verständigte.

Inzwischen erfuhr die Polizei Langenlois, dass jemandem ein Hund samt Leine zugelaufen war. Es war das Tier der 88-Jährigen. Sie wies sonst keine Verletzungen auf, daher sei ein Unfall anzunehmen, so die Sicherheitsdirektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden