Do, 19. Oktober 2017

Der perfekte Knall

30.12.2010 10:00

Goaßl-Knallen – die Schnalzer haben wieder Saison

"Oane, zwoa, drei – dahi geht’s!" – In den Schnalzer-Hochburgen knallen und pfeifen die Goaßln wieder das neue Jahr ein. Schon die Kleinsten nehmen bei Flutlicht Aufstellung und trainieren hart. In Wals probt die Siegerpass von 2010 den perfekten Knall. Und in Loig weiht Thomas Sturm die Jugend in die hohe Kunst ein.

Die Schnalzer-Messe am Stefanitag ist immer der Auftakt. Dann erfüllt der Klang der Goaßln wieder die kalten Abende in allen Walser Ortsteilen. Der Winter ist heuer hart: "Bei Frost und Schnee klingt es besonders schön", ist Thomas Sturm, Jugendtrainer in Loig, zufrieden. Und er beschreibt die ersten Schritte: "Die Kleinen müssen den richtigen Dreh heraußen haben."

Alle haben den Ehrgeiz. Loig ist ein Paradedorf in der Tradition vom Winter-Ausknallen. Melanie (14) schnalzt schon zum neunten Mal mit. Ob es Mädchen schwerer haben? "Meistens bin ich sogar besser als die Buben", sagt sie selbstbewusst. Vierter Platz in der Gemeinde, Rang 16 bei einem Rupertigau-Bewerb: Die Loiger Jugend ist gut drauf. "Es gehört schon auch viel Disziplin beim Training dazu", weiß Thomas Sturm. Bis zum großen Gemeindeschnalzen am 13. Februar in Wals muss wieder jeder "Tuscher" sitzen.

Und auch auf der Trainingswiese in Wals ist die Saison eröffnet. "Momentan gibt es für uns nur das Schnalzen, sonst nichts", lacht Obmann Andreas Huber. In seinen Reihen kämpfen mit Wals 3 auch die Rupertigau-Titelverteidiger. Die Saison endet immer im Fasching und ist heuer besonders lang.

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).