Sa, 18. November 2017

Scheidung!

27.12.2010 11:52

Lothar Matthäus‘ Neue ist wie Lilianas „Abziehbild“

Die Ehe von Lothar Matthäus und seiner Frau Liliana (Bild) ist endgültig zerbrochen - wobei: für "Loddar" dürfte sich nicht viel ändern. Seine neue Flamme, mit der er in München um die Häuser zieht, sieht Liliana beinahe so ähnlich wie eine Zwillingssschwester.

Sie heißt Ariadne, ist ebenso wie Liliana 23 Jahre alt und studiert in München Psychologie, wie die "Bild"-Zeitung berichtet.

Die Neue an der Seite des 49-jährigen Ex-Fußballers sagte dem Blatt: „Wir mögen uns sehr. Wenn ich etwas anderes sagen würde, müsste ich lügen. Wir sind uns über unsere Gefühle im Klaren. Mehr möchte ich nicht sagen.“

Matthäus bestätigte die Trennung: „Ich such mir meinen Weg. Ich bin zufrieden und mir geht’s momentan sehr gut.“ Damit ist nun also seine vierte Ehe endgültig am Ende. "Wir haben es immer wieder probiert. Zwischendurch sah es auch sehr gut aus, aber seit zwölf Wochen wissen wir, dass es nicht mehr geht." Die beiden hatten am 1. Jänner 2009 geheiratet.

Keine gemeinsame Zukunft
"Es kann und wird keine gemeinsame Zukunft geben", sagte Matthäus weiter. "Ich wünsche Liliana für ihren weiteren und privaten und beruflichen Weg alles Gute", sagte Matthäus der "Bild am Sonntag".

Matthäus, der 1990 Fußball-Weltmeister wurde, hat aus seinen anderen Ehen drei Kinder: zwei Töchter aus der Ehe mit seiner ersten Ehefrau Sylvia und einen Sohn aus der zweiten Ehe mit Lolita Morena. In dritter Ehe war Matthäus mit der Serbin Marijana Kostic verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden