Di, 21. November 2017

Hand erhoben

16.11.2010 11:00

Gibson gesteht Handgreiflichkeit gegen Exfreundin

Hollywoodstar Mel Gibson (54) hat in einer Erklärung eingeräumt, seine frühere Freundin bei einem Streit angegriffen zu haben. Seit ihrer Trennung im Frühjahr streiten sich die beiden um das Sorgerecht für ihre gemeinsame kleine Tochter Lucia.

Der Internetdienst TMZ.com veröffentlichte am Montag gerichtliche Dokumente, in denen Gibson einen handgreiflichen Streit mit seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva im vorigen Jänner beschreibt.

Hand erhoben
Gibson gesteht ein, die Hand erhoben zu haben, aber nur, um seine Tochter zu schützen. Grigorieva habe sich "hysterisch" verhalten und das Kind in ihren Armen hin und her geschüttelt. Um sie zur Vernunft zu bringen, habe er sie leicht mit der flachen Hand geschlagen, so der Schauspieler.

Die russische Sängerin behauptet, Gibson habe sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dabei verletzt. Dies streitet der Hollywoodstar ab. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen häuslicher Gewalt ein. Gibson hält der Mutter seines Kindes Erpressungsversuche vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden