Sa, 18. November 2017

Schwierige Bergung

03.11.2010 10:17

Mit 30 Tonnen Beton beladener Lkw verunglückt

Auf der B121 im Bezirk Amstetten ist Mittwoch früh ein mit etwa 30 Tonnen Beton beladener Lkw verunglückt. Das Schwerfahrzeug war gegen 8 Uhr bei Kematen an der Ybbs von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gestürzt, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando. Zur Unfallursache lagen zunächst keine Angaben vor.

Die Feuerwehr ging davon aus, dass die Bergung des Betonmischer-Lkws mehrere Stunden dauern werde. Die FF Amstetten rückte mit einem Kran aus. Die B121 wurde im Unfallbereich gesperrt und eine lokale Umleitung eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden