Do, 23. November 2017

„Geben nicht auf!“

28.10.2010 16:22

Weiden an der March kämpft um ortseigenen Postler

Freundlich, hilfsbereit und die gute Seele im Dorf – so beschreiben die Einwohner von Weiden an der March (Bezirk Gänserndorf) ihren Postboten Franz Nikles. Doch dieser Tage der Schock: Der beliebte Briefzusteller soll aus seinem Gebiet abgezogen werden, es droht eine weitere Verschlechterung der Versorgung.

Die 1.000-Seelen-Gemeinde im Weinviertel hat Verschlechterungen beim Postservice in der Vergangenheit oft hinnehmen müssen. So sperrten die umliegenden Ämter nacheinander zu, lediglich Briefträger Franz blieb als "unser Postler" im Ort. "Trotz großen Stresses hat er immer ein freundliches Wort auf den Lippen", heißt es.

Pensionisten bangen um Komfort
Besonders Pensionisten sind auf die Zustellung angewiesen. "Weil wir nicht mehr so gut zu Fuß sind, bekommen wir die Briefe zur Haustüre geliefert", berichten zwei Frauen. Jetzt soll Nikles "wegen Umstrukturierungen" versetzt werden – gegen seinen Willen. "Er würde gerne bei uns bleiben", ist VP-Bürgermeister Franz Neduchal über die Aktion der Post verärgert. Was den Ortschef ebenfalls stört: "Wir haben von der ganzen Maßnahme überhaupt nichts erfahren."

Nun stemmt sich der Ort gegen die Pläne: Ein Protestbrief an die Postmanager wurde bereits verschickt. "Wir geben nicht auf", versprechen die Einwohner.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden