Fr, 20. Oktober 2017

Große Galanacht

09.10.2010 18:12

Landeshauptstadt steht im Zeichen der Operette

Musik, die in den Ohren bleibt, bunter Tanz, Irrungen und Wirrungen immer mit einer Portion Liebesschmerz: Operetten ziehen viele Menschen in ihren Bann. Seit fünf Jahren bemüht sich ein kleines Team, St. Pölten zur Operetten-Metropole zu machen. Und der Erfolg gibt den Organisatoren inzwischen Recht.

Vor etwas mehr als fünf Jahren gab es die Idee, beliebte Operetten auch in St. Pölten salonfähig zu machen. „Denn leider schenkte man bis dahin in der Landeshauptstadt diesem Segment viel zu wenig Beachtung“, erklärt Bürgerlisten-Politiker Hermann Nonner. Wenig später gründete er mit einigen Weggefährten einen Verein. „Und nun bringen wir bereits seit fünf Jahren die besten Operetten auf die Bühne“, erklärt Intendant Wilhelm Schupp.

Zum Jubiläum steht ein ganz besonderer Leckerbissen auf dem Programm: Am 18. und 19. November gibt es jeweils eine Galanacht mit eindrucksvoller Besetzungsliste. Mit dabei ist auch Renate Holm. Die musikalische Leitung hat Wolfgang Ortner übernommen, für die Choreographie zeichnet Michael Fichtenbaum verantwortlich.

Karten und nähere Informationen gibt es direkt in der „Bühne im Hof“ unter der Telefonnummer 02742/35 22 91.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).