Fr, 24. November 2017

Ein Mausklick genügt

08.10.2010 17:05

Computer-Kunden fallen immer öfter auf Betrüger hinein

Tatort Internet! Immer mehr Kriminelle verlegen sich bei ihren Beutezügen auf das World Wide Web. Abgesehen haben sie es auf gutgläubige Computernutzer, die dann mit miesen Tricks kräftig zur Kasse gebeten werden. Die Konsumentenschützer warnen: "Vorsicht bei unbekannten Mails von dubiosen Absendern."

"Es begann mit einem Mail", erinnert sich ein 72-jähriger Pensionist aus der Region Neulengbach. Der Mann öffnete eine beigefügte Datei – und seit dieser Zeit wird er mit Nachrichten, aber auch Rechnungen bombardiert. "Ich soll für Medikamente zahlen, die ich nie bestellt habe, und bekomme Mahnungen sowie schlüpfrige Angebote", ärgert sich der Rentner.

Es handelt sich dabei um keinen Einzelfall: Die Experten der Arbeiterkammer (AK) warnen immer wieder vor den Machenschaften dieser Cyber-Kriminellen. "Auf keinen Fall Kontoinformationen bekannt geben und keine Dateien öffnen, die von Unbekannten geschickt worden sind", erklärt AK-Mann Michael Dunkl.

Auch die Polizei schlägt Alarm: Während die Kriminalität in anderen Bereichen zurückgeht, explodiert die Zahl der Internet-Coups.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden