Sa, 18. November 2017

Trio verhaftet

30.09.2010 13:24

Sieben Einbrüche in Imbissstand in St. Pölten geklärt

St. Pöltner Kriminalisten haben eine Serie von Einbrüchen in einen Imbissstand in der Landeshauptstadt geklärt. Drei in diesem Zusammenhang ausgeforschte Verdächtige sollen außerdem auch Kassen auf Kürbisfeldern geknackt haben. Das Trio wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Bei den Beschuldigten handelt es sich laut der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Traisenpark um zwei 20-jährige Männer und eine 24 Jahre alte Frau, alle arbeitslos und aus dem Bezirk St. Pölten. In den Imbissstand, wo einer der Verdächtigen vorübergehend beschäftigt war, soll das Trio nicht weniger als siebenmal eingedrungen sein. Erbeutet wurden 1.500 Euro, Zigaretten und Getränke, zwei Kühlschränke, ein Laptop sowie ein Pocket PC.

Von den Beschuldigten sollen außerdem Kürbis- und Blumenfelder in der Stadt und der Umgebung von St. Pölten heimgesucht worden sein. In laut Polizei mindestens acht Fällen wurden dabei Kassen aufgebrochen und 900 Euro Bargeld gestohlen.

Ziel der Einbrecher ist zuletzt auch eine Zustellfirma im Bezirk St. Pölten gewesen. Dem Trio wird zur Last gelegt, mehrere mit Plomben gesicherte Container geöffnet zu haben. Die Waren blieben zurück, weil sie nach Polizeiangaben für die Verdächtigen nicht brauchbar waren.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden