So, 19. November 2017

Unerwarteter Fund

22.09.2010 11:26

Cannabisplantage im Weinviertel nach Brand entdeckt

Nach einem frühmorgendlichen Wohnhausbrand im Weinviertel haben Kriminalisten am Dienstag eine Cannabisplantage entdeckt. Das Feuer auf dem Dachboden war vermutlich durch einen elektrischen Defekt entstanden, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der 34 Jahre alte Mieter wurde angezeigt, 250 Gramm getrocknete Cannabiskrautblüten, etwa 20 Stück im Garten gezogene Cannabiskrautpflanzen sowie diverse Utensilien zur Marihuana-Erzeugung und zum -konsum wurden sichergestellt.

Bei der Bekämpfung der Flammen in Ulrichskirchen-Schleinbach (Bezirk Mistelbach) waren vier Feuerwehren mit 54 Mann etwa dreieinhalb Stunden im Einsatz gestanden. Im Zuge der folgenden Ermittlungen wurde laut Sicherheitsdirektion der Brandausbruchsbereich eindeutig auf den Dachboden eingegrenzt. Dabei wurden Reste von Utensilien einer Cannabisplantage (Lampen, Luftfilter, Ventilatoren) vorgefunden, weshalb die Suchtmittelgruppe des Bezirkes Mistelbach auf den Plan trat.

Der Mieter gab schließlich zu, dass sich auf dem Dachboden eine Cannabisplantage befunden hatte - zur Versorgung wurde vermutlich eine Starkstromleitung verlegt. Als Brandursache wird laut den Ermittlungen ein elektrischer Defekt im Bereich der verlegten Kabel oder eine Überhitzung einer der Lampen bzw. Trafos angenommen. Zum Verdacht der Erzeugung und der Weitergabe von Suchtmitteln verweigerte der 34-Jährige jegliche Angaben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden