Sa, 25. November 2017

Haftbefehl erlassen

20.09.2010 22:14

Kokain: Erneuter Häfnbesuch für Lohan rückt näher

Nach ihrem positiven Drogentest hat ein Gericht in Beverly Hills am Montag Haftbefehl gegen Lindsay Lohan erlassen. Der 24-Jährigen droht damit eine weitere Gefängnisstrafe, weil sie gegen Bewährungsauflagen verstoßen hat. Sie muss am Freitag zu einer Anhörung vor Gericht erscheinen. Lohan hatte vergangene Woche auf Twitter zugegeben, dass sie positiv auf Drogen getestet wurde.

Eine Richterin hatte angekündigt, jeden Verstoß Lohans gegen ihre Bewährungsauflagen mit 30 Tagen Freiheitsstrafe zu ahnden. Die Schauspielerin hatte schon einmal Bewährungsauflagen missachtet und war zu drei Monaten Haft und drei Monaten in einer Entzugsklinik verurteilt worden. Aus der Haft wurde sie jedoch wegen Überbelegung bereits nach 13 Tagen wieder entlassen.

2007 war Lohan wegen Trunkenheit am Steuer und anderer Drogenvergehen zweimal verhaftet worden. Zu ihren Bewährungsauflagen gehörten unter anderem regelmäßige Therapiegespräche sowie unangekündigte Alkohol- und Drogentests.

Der positive Drogentest sei für sie "zweifellos ein Rückschlag", schrieb LiLo auf Twitter. "Aber ich werde die Verantwortung für mein Handeln übernehmen und bin bereit, die Konsequenzen zu tragen." Zugleich gelobte die 24-Jährige Besserung: "Drogenmissbrauch ist eine Krankheit, die leider nicht über Nacht verschwindet. Ich arbeite hart daran, sie zu überwinden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden