Di, 21. November 2017

Madentummelplatz

15.09.2010 09:38

Designer schwört: Lady Gaga trug echtes Fleisch

Lady Gaga hatte bei ihrem spektakulären Auftritt bei den "MTV Video Music Awards" nach Angaben ihres Designers tatsächlich echte Fleischfetzen am Körper.

Franc Fernandez sagte der Zeitung "USA Today", er habe das Rindfleisch bei seinem Familienschlachter erstanden und es in zweitägiger Arbeit zu dem Kleid verarbeitet. Lady Gaga (24) staubte in der MTV-Nacht in Los Angeles am Sonntag nicht nur acht Preise ab, sondern stahl der Konkurrenz mit ihren verrückten Outfits auch die Show.

Unterdessen erkundigte sich die "New York Daily News" im Fachhandel, wie viel Beef wohl für den spektakulären Dress herhalten musste. Nach Meinung von Fleischern in Manhattan hatte Lady Gaga von den Schultern bis zur Fußspitze wenigstens zehn Kilo Rindfleisch um sich drapiert, berichtete das Blatt am Dienstag.

Das Ganze noch ekliger macht eine Meldung von der Tierrechtsorganisation PETA. Ein Sprecher erklärte, dass sich seiner Meinung nach im Fleisch bereits Maden getummelt hätten, als die Sängerin auf der Bühne stand. Ganz im Sinne der Tierschützer hat Talkmasterin Ellen DeGeneres Lady Gaga übrigens inzwischen einen "Veggie-Bikini" aus Salatblättern geschenkt.

Und was sagt die Lady zu der ganzen Aufregung? Sie habe damit aufzeigen wollen, dass sie kein Stück Fleisch ist...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden