Di, 21. November 2017

Paranormaler Kurs

13.09.2010 11:54

Prinzessin Märtha Louise verspricht „Kontakt“ mit Toten

Die norwegische Prinzessin Märtha Louise bekommt Ärger, weil sie zahlungswilligen Landsleuten direkten Kontakt mit Toten verspricht. Die als Seminarveranstalterin, Märchenvorleserin und "Kulturvermittlerin" aktive Tochter von König Harald V. hatte in der Zeitung "Stavanger Aftenblad" erklärt, sie könne in ihren Kursen problemlos Verbindungen zu Toten herstellen.

Laut der 38-Jährigen sei das eine Art Zusatzangebot, da sie schon seit Längerem Kontakt zu "Engeln" aller Art, darunter auch "persönlichen Schutzengeln", verspreche.

"Das lässt sie hoffentlich bleiben"
Verärgert reagierte die norwegische Missionsgesellschaft, in deren Veranstaltungszentrum "Himmel und Meer" ("Himmel&Hav") in Sola bei Stavanger Märtha Louise diese Woche einen Kurs geben will. "Es wäre respektlos, in unseren Räumen Kontaktaufnahme mit Toten zu versuchen. Das lässt sie hoffentlich bleiben", sagte ein Sprecher der Gesellschaft.

"Hohepriesterin aus dem Königshaus"
Die protestantische Bischöfin Laila Riksaasen Dahl sagte: "Kontakt mit den Toten widerspricht dem Christentum." Theologieprofessor Trygve Wyller warf der protestantisch getauften Prinzessin vor, sich als eine Art "Hohepriesterin aus dem Königshaus" aufzuspielen. In Medien wird Märtha Louise seit Längerem kritisiert, weil sie vergleichsweise hemmungslos ihren royalen Titel für Geschäfte nutzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden