Di, 21. November 2017

Versöhnt mit Liliana

06.09.2010 10:55

Lothar Matthäus trägt wieder seinen abgelegten Ehering

Lothar Matthäus und seine Liliana haben sich offenbar wieder lieb. Seit dem Wochenende trägt der deutsche Fußballstar deutlich sichtbar wieder seinen Ehering. Matthäus hatte sich im Sommer von seiner Ehefrau Liliana getrennt und den Ring abgelegt, nachdem Fotos aufgetaucht waren, die das Model beim Fremdküssen mit einem anderen gezeigt haben. Sogar von Scheidung war die Rede.

Bei der Charity-Veranstaltung "Tag der Legenden" in Hamburg ließ sich der 49-jährige Starkicker am Sonntag gemeinsam mit Uwe Seeler fotografieren. Dabei legte Matthäus seine Hand so über die Schulter seines Fußball-Legenden-Kollegen, dass sein Ehering nicht zu übersehen war.

Die deutsche "Bild" berichtet, Matthäus und seine Ehefrau hätten sich tatsächlich versöhnt und seien wieder zusammen. Er sei für ein gemeinsames Wochenende mit ihr nach Hamburg gereist. Das Paar sei nach der schmutzigen Schlammschlacht des Sommers romantisch essen gewesen. Bei Kerzenschein wurden die beiden im Promi-Restaurant "Henssler & Henssler" gesehen und am nächsten Morgen im "East"-Hotel beim Frühstück. Kommentieren habe der Kicker die Versöhnung aber nicht wollen. Bei der Gala sagte er lediglich: "Ist es nicht ein schöner Tag heute?" Und erstaunlich zugeknöpft: "Zu meinem Privatleben sage ich nichts."

Schlammschlacht Schnee von gestern
So mancher schüttelt jetzt vermutlich den Kopf über diese Versöhnung. Denn die 22-jährige Liliana hatte ihren Mann im Sommer nicht nur mit dem Italiener Matteo B. betrogen und es nicht einmal abgestritten, sondern ihn in tränenreichen TV-Interviews auch als Fiesling diskreditiert, der sie gedemütigt und ihr Selbstbewusstsein zerstört habe. Doch das ist nur Wochen danach bereits wieder Schnee von gestern. Wie es aussieht, können die beiden nicht ohne einander sein.

Das "Wir trennen uns – wir versöhnen uns"-Spiel treiben die beiden bereits seit Beginn ihrer Beziehung: Liliana war noch Schülerin, als sie dem Sportstar beim Oktoberfest 2007 begegnete. Nach einer kurzen, heißen Liaison trennten sie sich zuerst einmal wieder für kurze Zeit, bevor der Fußball-Weltmeister von 1990 die gebürtige Ukrainerin dann am 1. Jänner 2009 in Las Vegas doch noch heiratete. Das erste Ehejahr endete abrupt im Dezember 2009. Liliana gab bekannt, dass sie sich von Lothar getrennt habe. Scheidungspläne wurden gewälzt. Doch bereits im März waren diese im Reißwolf verschwunden. Das Paar hatte sich wieder ausgesöhnt. Bis zum Sommer, als deutsche Zeitungen mit der Veröffentlichung von verfänglichen Fotos der Matthäus-Gattin das nächste Kapitel eröffneten, das nun wiederum als abgeschlossen betrachtet werden darf.

Denn ebenfalls bekannt geworden ist, dass Matthäus Liliana in München wieder eine Wohnung und ein Auto besorgt haben soll. Und auch die Kosten für die Busenreduktion beim Wiener Schönheitschirurgen Artur Worseg, um die er mit Liliana nach der Trennung medial gestritten hatte, sind längst beglichen.

Matthäus hat bereits drei gescheiterte Ehen hinter sich: Mit seiner ersten Ehefrau Silvia (1981 bis 1992) hat der frühere Raumausstatter aus Herzogenaurach zwei Töchter. Von 1994 bis 1999 war er mit der Schweizer Fernsehmoderatorin Lolita Moreno verheiratet, ihr Sohn Loris kam 1992 zur Welt. 2003 folgte die dritte Hochzeit mit der Serbin Marijana.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden