Di, 12. Dezember 2017

Bedarf nicht gedeckt

01.09.2010 12:41

Engpass bei Lehrern in AHS, BHS, Volks- und Sonderschulen

In Niederösterreich gibt es bereits Probleme, neue AHS- und BHS-Lehrer für Deutsch und Englisch zu finden - auch Volks- und Sonderschulen sind von dem Engpass an Lehrkräften stark betroffen. In den kommenden Jahren könnte der Bedarf an Pädagogen in Sport an Hauptschulen sowie an Gymnasien und anderen höheren Schulen für Englisch, Deutsch und Mathematik nicht gedeckt werden, so die Schulbehörde.

Die Landesschulräte behelfen sich vereinzelt mit dem Einsatz kurz vor dem Abschluss stehender Studenten. In den meisten Fällen werden in den Mangelfächern von anderen Pädagogen Überstunden geleistet. "Bitte warten" heißt es unterdessen für Junglehrer mit den Fächern Geschichte und Politische Bildung, Französisch, Geografie und Wirtschaftskunde, Psychologie und Philosophie sowie Biologie.

Auch in der Steiermark und in Vorarlberg klagt man über zu wenig Pädagogen für AHS und BHS. In den kommenden Jahren dürfte diese Problematik schließlich auch die restlichen Bundesländer beschäftigen - besonders Lehrkörper für die naturwissenschaftlichen Fächer Physik und Chemie und für Mathematik sollen zur Mangelware werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden