Sa, 18. November 2017

Fehler bei Sicherung?

29.08.2010 20:09

Sportler stürzt in Klettergarten elf Meter in die Tiefe

Im Klettergarten Falkensteinerwald in Breitenstein (Bezirk Neunkirchen) ist am Samstagnachmittag ein 50-jähriger St. Pöltener elf Meter von einer Kletterwand abgestürzt und verletzt worden. Laut Polizei war der Mann als Vorsteiger unterwegs und wurde von seinem 19-jährigen Sohn gesichert. Dieser sollte den 50-Jährigen, nachdem der die Route durchstiegen hatte, wieder zum Wandfuß hinunterlassen.

Vermutlich wegen eines Bedienfehlers beim Sicherungsseil stürzte der Vater aber zuerst rund drei Meter auf einen Felsvorsprung und dann weitere acht Meter über schroffes Gelände ab. Er wurde von der Bergrettung versorgt und anschließend mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Wanderer stürzte fünf Meter über Böschung
Ein weiterer Alpinunfall trug sich am Sonntag im Bereich der Gutensteiner Alpen (Bezirk Wiener Neustadt) bei der Enzianhütte zu. Ein 50-Jähriger, der mit seiner 43-jährigen Gattin eine Wanderung zum Kieneck unternahm, rutschte am Mareschsteig aus und stürzte etwa fünf Meter über eine Böschung. Er zog sich dabei laut Polizei Verletzungen im Gesicht zu, da er beim Sturz mit dem Gesicht auf dem steinigen Gelände mehrmals aufschlug. Seine Gattin verständigte die Rettung und leistete Erste Hilfe, ehe der Verletzte vom Rettungshubschrauber in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden