Sa, 16. Dezember 2017

Drama auf der A2

09.08.2010 11:40

77-jährigem Autolenker wurde plötzlich übel - tot

Auf der Heimfahrt von seinem Kärnten-Urlaub ist einem Wiener Pensionisten am Sonntagvormittag auf der A2 in der Oststeiermark plötzlich übel geworden. Mit Unterstützung seiner Ehefrau, die am Beifahrersitz saß, schaffte es der 77-Jährige gerade noch, sein Auto auf den Parkplatz zu lenken, wo er dann das Bewusstsein verlor. Der Mann starb an akutem Herzversagen.

Bereits nach wenigen Minuten war der ÖAMTC-Hubschrauber mit einer Notärztin an Bord an der Unglücksstelle bei St. Johann an der Haide (Bezirk Hartberg) gelandet. Doch für den 77-Jährigen kam jede Hilfe zu spät - Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden