Do, 14. Dezember 2017

Schlager im TV

08.08.2010 13:56

Sturm und Rapid streiten um die ORF-"Prime Time"

Sturm Graz und Rapid (im Bild Coach Peter Pacult) kämpen derzeit hinter den Fußball-Kulissen um die beste TV-Zeit für die Schlager gegen Juventus Turin und Aston Villa. Beide Bundesligavereine wollen unbedingt den Abendtermin zur "Prime Time". Der ORF kann sich auch eine Konferenzschaltung vorstellen, dieser Plan findet allerdings - anders als in Graz - in Hütteldorf keinen großen Anklang.

In die komplizierten Verhandlungen sind auch die großen Rechteagenturen "Sportfive" und "Kentaro" involviert - wegen des möglichst lukrativen Verkaufs der Auslandsrechte. Rapid konnte allein aus dem Heimspiel gegen Aston Villa vor einem Jahr fast eine halbe Million Euro lukrieren - das wird heuer schwer fallen.

In Italien ist man (laut Sturm-Sportdirektor Oliver Kreuzer) nur an einem Abendtermin um 20.30 Uhr interessiert. Gegen den gleichen Termin in St. Hanappi spricht auch, dass in England genau um diese Zeit Liverpool Trabzonspor empfängt - und Liverpool hat für die englischen TV-Macher Vorrang. Bisher deklarierte kein englischer TV-Sender sein Interesse, das Heimspiel von Aston Villa gegen Rapid zu produzieren. Bleibt es dabei, würde es auch in Österreich keine Fernsehbilder aus dem Villa-Park geben.

In Sachen Heimspiel muss aber einer nachgeben. Der ORF würde auch den 18-Uhr-Beginn entweder in Graz oder in Hütteldorf akzeptieren - doch beide wollen die "Prime-Time". Die verspricht mehr TV-Zuschauer und damit höhere Einnahmen aus der Bandenwerbung. Oliver Kreuzer könnte mit einer Konferenzschaltung um 20.30 Uhr noch halbwegs leben ("auch wenn's nicht ideal ist"), den 18-Uhr-Termin lehnt er ab: "Für Fans, die nicht aus Graz kommen, an einem Wochentag katastrophal."

von Peter Linden und Egon Rejc, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden