Fr, 15. Dezember 2017

In Hangar gekracht

08.08.2010 10:02

Bruchlandung bei großer Flugshow in Kärnten

Spektakuläre Bruchlandung bei einer Flugshow in Kärnten: Ein 30-jähriger Pilot krachte mit seinem Flieger in den Hangar des Flugplatzes Feldkirchen. Der Pilot dürfte beim Flug mit seinem Ultraleicht-Doppeldecker über den Platz einen Strömungsabriss erlitten haben. Bei dem Vorfall wurde zum Glück niemand verletzt.

Samstag, 16.30 Uhr: Der Kärntner Pilot und Fluglehrer ist mit seinem Ultraleicht-Doppeldecker mit der Kennung "D-MVCK" in der Luft und macht einen langsamen Platzüberflug vor den begeisterten Besuchern des großen Fliegerfestes. Nichts Besonderes, weder für den erfahrenen Piloten noch fürs 450 Kilogramm leichte und 85 PS starke Fluggerät vom Typ "UL Vagabund".

"Als der Pilot wieder Gas geben wollte, merkte man, dass das Flugzeug nicht reagiert", schildert Augenzeuge und Vereinssprecher Alfred Schretter der "Krone": "Das war ein Flugunfall in Zeitlupe!" Die Maschine flog eine langgezogene Linkskurve und steuerte in Richtung des geöffneten Hangars. Schretter: "Dem Pilot gelang es jedoch, mit einer Tragfläche die Dachkante zu berühren, um das Tempo herauszunehmen und so die Fahrt zu stoppen."

Das Holz brach und die bespannten Tragflächen rissen. Der Pilot hatte Glück; er hat seine Bruchlandung nahezu unverletzt überstanden. "Ich kann noch nicht sagen, wie es zum Vorfall gekommen ist", so das Mitglied des Flugsportvereines Feldkirchen. Nach dem gut 49.000 Euro teuren "Holzschaden" wurde die Flugshow fortgesetzt, und auch am Sonntag ging das Fliegerfest mit Kunstflug, Mitflug und mehr weiter.

von Hannes Wallner ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden