Mo, 28. Mai 2018

Dreiste Verkaufshaie

04.08.2010 09:12

Kaffeefahrt-Betrug in Tarrenz durch die AK aufgeflogen

Seit geraumer Zeit kämpft die Arbeiterkammer Tirol unermüdlich gegen Kaffeefahrt-Betrüger. Die Gauner gehen immer gleich vor: Per Postwurf wird einem eine Gratis-Busreise mit tollen Geschenken offeriert, in Wahrheit droht eine stundenlange Verkaufsveranstaltung bei der lediglich "Billig-Ware" teuer verkauft wird.

Die Firma "THV SÜD-GmbH bzw. Aktiv Reisen GmbH" lud zahlreiche Konsumenten zu einem "Gratis-Ausflug zur Silvretta Hochalpenstraße inklusive Supergeschenke". In Wahrheit karrten die dreisten Betrüger die Busreisenden in ein muffiges Hotel in Tarrenz, wo eine mehrstündige Verkaufsveranstaltung drohte. In den Besucherreihen waren vornehmlich alte und betagte Menschen, die für die wortgewandten Redner leichte Opfer darstellten.

Ein Konsument war aufmerksam genug, um die Arbeiterkammer Tirol zu verständigen. Diese informierte umgehend die zuständige Bezirkshauptmannschaft sowie die Polizei. Uniformierte und Behördenmitarbeiter marschierten auf und beendeten die "Gaunerei". "Ein weiterer toller Erfolg gegen die dreisten und unverschämten Praktiken der Verkaufskeiler, die damit rechnen müssen, dass die AK weiterhin mit Nachdruck gegen die Drahtzieher vorgehen wird", wetterte Tirols AK-Präsident Erwin Zangerl.

von Matthias Holzmann, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden