Mi, 13. Dezember 2017

IFAP-Umfrage in Tirol

03.08.2010 08:47

Absolute für VP in Reichweite, SP bei 17%, Grüne Dritter

Die Tiroler VP befindet sich derzeit im Aufwind. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die die VP im Juni und Juli in Auftrag gegeben hat. Noch nicht erholt scheinen sich die Tiroler Sozialdemokraten zu haben, die derzeit zwischen 16 und 17 Prozent liegen. Und die FP Tirol laboriert noch an ihren internen Streitigkeiten.

500 Tiroler hat das Institut für angewandte Politik-Forschung (IFAP) im Juni und Juli im Auftrag der Tiroler VP befragt. Dabei wurde unter anderem auch die traditionelle Sonntagsfrage gestellt: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn kommenden Sonntag Landtagswahlen stattfinden würden?" Hier die Ergebnisse:

Die Tiroler VP kommt dabei auf 47 bis 48 Prozent. Im Vergleich: Bei der letzten Landtagswahl im Jahre 2008 schafften die Schwarzen 40,5 Prozent. Weit abgeschlagen liegt die Tiroler SP auf Platz 2. Laut IFAP würden am kommenden Sonntag nur zwischen 16 und 17 Prozent die Roten wählen. Bei den letzten Landtagswahlen erreichte sie in Tirol mit 15,5 Prozent ihren bisherigen historischen Tiefststand.

Der 3. Platz würde am kommenden Sonntag an die Grünen gehen. 12 bis 13 Prozent der Tiroler Bevölkerung würden sie am kommenden Sonntag wählen. 2008 schafften die Grünen nur magere 10,7 Prozent. Die FPÖ liegt laut der aktuellen IFAP-Umfrage derzeit zwischen 10 und 11 Prozent. Bei der letzten Landtagswahl erreichte das Team um Gerald Hauser noch 12,4 Prozent. "Die Tiroler FP laboriert noch immer an den internen Streitigkeiten, dürfte sich in den kommenden Monaten aber wieder erholen", kommentierte ein Politik-Experte die mageren blauen Werte.

Leicht erholt hat sich die liste fritz. Sie liegt laut IFAP-Studie derzeit zwischen 9 und 10 Prozent. Im Vergleich zu den letzten Landtagswahlen – damals schaffte die liste fritz 18,4% – ist das zwar ein deutlicher Absturz, doch die liste fritz hatte schon schlechtere Zeiten.

VP-Manager LA Hannes Rauch will die guten VP-Werte nicht überbewerten, das sei eine Momentaufnahme, aber: "Die Werte basieren sicher auf den Erfolgen bei den GR-Wahlen, auf der Basisarbeit und auf unserem Zugpferd Günther Platter."

von Markus Gassler, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden