Mo, 20. November 2017

50.000 Euro Wert

26.07.2010 18:50

Diebstahl von Lanze aus Burg nach 20 Jahren geklärt

Gut 20 Jahre lang war eine Lanze (auch Helmbarde genannt) aus einer Burg in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) abgängig, nun hat die Polizei die historische Waffe wiedergefunden und den Fall geklärt. Bei einer Firmenführung etwa im Jahr 1990 dürfte das Kulturgut im Wert von rund 50.000 Euro gestohlen worden sein - ab dann wurde es in der Abteilungsleitung dieser Firma aufbewahrt und wie eine "Trophäe" weitergereicht, berichtete die Polizei Korneuburg am Montag.

Die Waffe dürfte allerdings lange Zeit niemandem abgegangen sein - erst im Juli vergangenen Jahres wurde eine anonyme Anzeige erstattet, die zur Ausforschung der Täter führte. Gefunden wurde die Lanze schließlich bei einem 49-jährigen Wiener: Als die Firma im April 2009 aufgelöst wurde, hatte er sie als letzter Abteilungsleiter an sich genommen und zu Hause aufbewahrt.

Die Ermittler stellten das Kulturgut im Juni sicher. Weitere Hinweise oder Details zu dem Fall werden an die Polizeiinspektion Korneuburg unter der Telefonnummer 059133/3240 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden