Sa, 21. Oktober 2017

Sturz von Steg?

21.07.2010 16:59

Pensionistin bei Klosterneuburg in Donau ertrunken

Wieder hat sich ein Todesdrama in der Donau zugetragen. Als die pensionierte Musiklehrerin Gisela R. (73) aus Wien-Mariahilf im Strombad Kritzendorf (Bezirk Wien-Umgebung) ihr Schlauchboot beim Steg anbinden wollte, verlor sie das Gleichgewicht, stürzte ins Wasser und ertrank hilflos. Border Collie „Timmi“ musste ohne sein geliebtes Frauchen heimkehren.

„Die Familie kommt eigentlich aus Wien-Mariahilf, verbrachte aber die Sommermonate stets im Haus im Strandbad. Gisela war so eine liebenswürdige Frau. Wie konnte das nur passieren?“ – Beim „Krone“-Lokalaugenschein in Kritzendorf herrschte bei Nachbarn und Freunden tiefe Bestürzung.

Die pensionierte Lehrerin begab sich am Dienstag gegen 15.45 Uhr vom Garten zum Donaustrand. Dort wollte sie das motorisierte Schlauchboot der Familie mit einem zweiten Seil anbinden. Dann kam es zum Drama: Die Mutter einer erwachsenen Tochter verlor das Gleichgewicht, kippte in den Strom und ging sofort unter.

Ihr Mann tief betroffen: „Als ,Timmi‘ ohne Gisela nach Hause kam, wusste ich, dass etwas passiert sein muss. Warum ist sie nur alleine zum Boot gegangen?“

von Gregor Brandl und Klemens Groh, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).