Di, 17. Oktober 2017

Rekruten zu dick

17.07.2010 09:36

Fitness-Guru soll US-Soldaten beim Abspecken helfen

Im Kampf gegen das Übergewicht von Soldaten hat die US-Armee jetzt einen bekannten Fitness-Guru zur Hilfe gerufen. Trainer Tony Horton, der schon Prominenten wie Sänger Bruce Springsteen oder Hollywood-Schauspieler Sean Connery Beine machte, soll den Rekruten beim Abspecken helfen.

Er habe den Soldaten unter anderem Yoga-Übungen empfohlen, sagte Horton, der bereits auf den US-Stützpunkten Norfolk, Andrews und Fort Bragg im Einsatz war, bei einer Pressekonferenz am Freitag in Washington. "Yoga verstärkt die positiven Effekte von Kraft- und Ausdauerübungen", so der Fitness-Guru.

Das Problem der immer dicker werdenden Soldaten macht der Army bereits seit längerem zu schaffen. Laut Studien des US-Verteidigungsministeriums hat sich die Zahl der übergewichtigen Soldaten seit 2003 verdoppelt.

Erst im Mai hatten die beiden ehemaligen US-Generalstabschefs John Shalikashvili und Hugh Shelton davor gewarnt, dass die zunehmende Zahl fettleibiger junger US-Bürger eine Gefahr für die nationale Sicherheit sei (siehe Infobox). Die Zahl der potenziellen Rekruten, die Sportprüfungen nicht schafften, ist demnach seit Mitte der 90er-Jahre um fast 70 Prozent gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden