Sa, 18. November 2017

Autogrammstunde

29.06.2010 08:36

Salzburgs Goalie Gustafsson zu Gast bei 180 Schülern

180 Schülerinnen in acht Klassen - und dabei sind 16 verschiedene Muttersprachen und neun Konfessionen vertreten: Der Alltag im Ausbildungszentrum St. Josef an der Hellbrunner Straße ist da klarerweise gelebte Integration. Zuletzt gab es dazu externen Anschauungsunterricht durch Fußball-Torwart Eddie Gustafsson.

Der noch rekonvaleszente Tormann der Bullen hat jede Menge zum Thema Integration beizutragen: Geboren auf den Bahamas wuchs er in Schweden auf, war auch in Norwegen - und ist jetzt seit Winter 2008 in Salzburg. "Mich hat seine Bescheidenheit beeindruckt, der ließ keinen Augenblick den Star anklingen", so St. Josef-Direktor Reinhold Freinbichler. Er ist schon 34 Jahre für das Bildungszentrum des Vereins der Schwestern vom Guten Hirten tätig.

Und der Eddie, prominentester Gast der Talk-Runde zum Thema Migration, an der auch Landesschulratspräsident Herbert Gimpl teilnahm, räumte ein, dass es Frauen schwerer hätten mit dem Anschluss an fremde Kulturen. Er habe als Fußballer noch nie Integrations-Probleme gehabt. "Allein in Salzburg sind derartig viele Spieler verschiedener Herkunft tätig, dass ich gar nicht wüsste, wer da eigentlich die Ausländer sind."

Leichte Parallelen zu einer Schule dreier Ausbildungsformen, in der zwar zwei Drittel Österreicherinnen sind. Aber von den anderen Mädchen zwischen 15 und 19 Jahren 16 Muttersprachen und neun Konfessionen verkörpert werden. "Bei uns sind Interkulturelle Arbeit und Kampf gegen Intoleranz ein Schwerpunkt, kürzlich hatten wir zu diesem Thema Schauspieler Serge Falck, einen gebürtigen Belgier, im Haus", so Freinbichler.

von Roland Ruess, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden