Hinterlehen Gut

Investor mit Stall-Ruine gibt sich als Bauer aus

Salzburg
07.05.2024 07:00
Ein früherer Schweinemastbetrieb der DDR diente Käufer des Hinterlehen Guts als Nachweis. Der Hof verfällt seit der Wende.

Als Landwirte-Nachweis hat der Käufer des Hinterlehen Guts in Saalfelden einen ehemaligen Schweinemastbetrieb der DDR angeführt. Dieser ist aber verkommen, Bauruinen zeigen, dass dort seit einer Ewigkeit kein Betrieb mehr herrscht. „Dort ist seit der Wende nichts passiert. Das ist alles ein Schmäh und das Land hat sich das nie angeschaut“, sagt der Landtagsabgeordnete Simon Heilig-Hofbauer (Grüne). Auch in den lokalen Medien in Thüringen war der Hof in den vergangenen Jahren immer wieder Thema. Passiert ist auf dem Gelände nichts.

Gericht in Tirol mit Saalfeldener Hof betraut
Heilig-Hofbauer stellt daher weiter die Frage: „Wo soll der Landwirt sein?“ Auf dem Gut in Saalfelden sind wie berichtet bereits die Bagger angerollt. Die Arbeiten lassen aber Zweifel im Raum, welchen Zweck die Landwirtschaft künftig tatsächlich erfüllen soll.

Simon Heilig-Hofbauer am Hinterlehen Gut in Saalfelden. (Bild: Photographer: Anna Pirato)
Simon Heilig-Hofbauer am Hinterlehen Gut in Saalfelden.

Derweilen tut sich wieder etwas Gerichtliches. Das Landesgericht in Innsbruck hat eine Streitanmerkung im Grundbuch des Hinterlehen Guts bewilligt. Damit kann der Hof nicht einfach weiterverkauft werden. Auch ein etwaiger Käufer könnte nicht behaupten, dass er das Gut in gutem Glauben erworben habe.

Die Familie Zehentmayr hat dazu auch eine Oppositionsklage am Innsbrucker Gericht eingebracht. Ziel ist die Rückabwicklung des Kaufes durch den Deutschen. Vorwurf: arglistige Täuschung. Da der Käufer in Tirol seinen Hauptwohnsitz hat, werden die Tiroler Gerichte beschäftigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele