Mo, 23. Oktober 2017

Fekter zu Besuch

12.06.2010 11:12

Wachstube in Wals wird Zentrale für Schengenfahnder

Hoher Besuch am Freitag bei der Polizei in Wals-Siezenheim: Innenministerin Maria Fekter und Landes-Vize Wilfried Haslauer haben die neue Zentrale für die 28 Schengenfahnder in der umgebauten, früheren Wachstube eröffnet. "Der Baby-Einsatz hat gezeigt, wie wichtig grenzüberschreitende Kriminalarbeit ist", so die Ministerin. Die Polizeiinspektion übersiedelte dafür ins Walser Mehrzweckgebäude.

Seit dem Wegfall der Binnengrenzen in der EU kommt der Abteilung AGM (das Fachkürzel steht für Ausgleichsmaßnahmen) in der Polizei noch größere Bedeutung zu. Die sogenannten Schengenfahnder patrouillieren Tag und Nacht auf Salzburgs Straßen. Im Visier: Gestohlene Fahrzeuge oder gesuchte Personen.

Waren die Beamten bisher im alten Zollgebäude am Walserberg stationiert, so übersiedeln sie nun in die renovierte frühere Wachstube in Wals-Siezenheim. 540 Quadratmeter stehen den 28 Fahndern hier zur Verfügung. In Zukunft sollen es sogar 66 Dienstposten werden, mitsamt Außenstelle in St. Johann. Die Polizeiinspektion von Wals übersiedelte dafür in das Mehrzweckgebäude der Gemeinde. "Mit weit besseren Arbeitsbedingungen", freuen sich Haslauer und Fekter.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).